Igongolo

Unsere Projekte

Zweimal im Jahr werden von vielen Händen Container gepackt, in denen die zuvor gesammelten Spenden - wie zum Beispiel notwendige Werkzeuge, Nähmaschinen, Strickmaschinen, englische Bücher - ihre lange Reise nach Ostafrika antreten.

Gefördert werden Maßnahmen, die vor allem der Aus- und Weiterbildung zu Gute kommen. So werden die Werkzeuge in der neu errichteten Schlosser-Schulwerkstatt benötigt. Nach Einarbeitung des dortigen Lehrpersonals durch einen deutschen Schlosser haben jetzt viele Schulabsolventen, die ansonsten wenig Möglichkeiten zu weiterer Ausbildung haben, die Chance eine 3-jährige Lehrausbildung zu absolvieren.

Die Näh- und Stickmaschinen helfen den Mädchen und Frauen sich in der neu gegründeten Nähschule für die Zukunft ein eigenes finanzielles Standbein zu schaffen.

Die Englischbücher dienen dem Aufbau einer Bücherei, die alle Bewohner als Informationsquelle und zur Weiterbildung nutzen können.

Weiter fördern wir durch direkte Zahlungen von Schulgeld - in der Gemeinde Igongolo gibt es fünf Grundschulen und eine weiterführende Schule (Secondary School).

Geldspenden werden für dringend benötigte Neuanschaffungen benützt, wie aktuell einer Solarstromanlage für die Krankenstation - nächtliche Entbindungen finden immer noch bei Kerzenlicht statt. Trotz langer Bemühungen ist mit einer Verlängerung der öffentlichen Stromleitung nach Igongolo vorerst nicht zu rechnen ist.

Wichtig sind uns auch Themen, die zunächst keinerlei Geld kosten. Zusammen mit unseren Partnern versuchen wir die Aufklärung über das große Problem HIV zu unterstützen.

Außerdem sind wir im Moment auf der Suche nach einer deutschen Partnerschule für die Secondary School Igongolo - ein sicher für beide Seiten lohnender Austausch.

Seiten